Besuch in der Jugendverkehrsschule



In jedem Jahr besucht jeder Jahrgang (ausgenommen Klasse 1) der Remigiusschule die Jugendverkehrsschule im Stadtteil Viersen-Dülken. Die einzelnen Klassen fahren mit dem Bus zur Unterrichtseinheit und verbringen einen ganzen Tag auf dem tollen und vielseitigen Gelände der Jugendverkehrsschule, die von Herrn Jacobs geleitet wird.
Die Kinder erlernen (je nach Jahrgang) den vielseitigen Umgang mit dem Fahrrad in verschiedenen Situationen. So praktizieren sie zum Beispiel im Stationsbetrieb unterschiedliche Übungen, wie z.B. über ein Spurbrett fahren, Vollbremsungen machen, einen Ball annehmen und ablegen während der Fahrt... und und und.
Auch das selbstständige Fahren auf dem mit Verkehrszeichen und -ampeln ausgestatteten Gelände kommt dabei nicht zu kurz.
In den höheren Jahrgängen kommen dann auch Verkehrszeichen und Verkehrsregelungen sowie Handzeichen und Abbiegevorgänge hinzu.
Der Jahrgang 1 nimmt mit dem zuständigen Verkehrspolizisten eine Begehung der näherung Schulumgebung wahr und betrachtet dabei Geschehnisse und Gefahren im näheren Umfeld der Schule.
Dies ist ein wertvoller Beitrag zur Mobilitätserziehung und vertieft die Kenntnisse der Kinder, die sie mit ihren Familien bisher gemacht haben.

Hier finden Sie ein paar Einblicke der Klasse 2 vom 19. Oktober 2017.
© Copyright 2019 Remigiusschule Viersen
Layout und Hosting FKS EDV-Systeme

Unsere Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie in den Einstellungen Ihres Webbrowsers Cookies zugelassen haben und unsere Webseite weiterhin benutzen, heißt das für uns, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

Sie haben die Benutzung von Cookies abgelehnt. Diese Entscheidung kann rückgängig gemacht werden.

Sie haben zugelassen, dass wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern. Diese Entscheidung kann rückgängig gemacht werden.